Gesunde Kita

Illlustration brechendes Eis.

Achtung: Eis-Einbruch!

Die Versuchung ist für Kinder besonders groß: Das glitzernde Eis auf dem Weiher zieht sie magisch an. Was tun, wenn ein Kind bei einem Ausflug nicht widerstehen kann und ins Eis einbricht?
Eine Erzieherin spricht mit einer Mutter.

Verständnis für das Anderssein

Die Zusammenarbeit mit Eltern aus verschiedenen Kulturen stellt Erzieherinnen und Erzieher manchmal vor Herausforderungen. Dabei ist die interkulturelle Kompetenz der pädagogischen Fachkräfte besonders gefragt.
Eine Erzieherin führt mit einer Mutter ein Aufnahmegespräch.

Das Aufnahmegespräch

Unterstützt durch einen Integrationslotsen sorgt die hessische Kita St. Albertus von Anfang an für ein vertrauensvolles Verhältnis zu den Eltern der Flüchtlingskinder.
Illustration einer Kita-Gruppe, in der ein Kind hustet und dabei seine Viren verteilt.

Einer krank, alle krank

Natürlich nehmen Sie den weinerlichen Linus mit dem bellenden Husten und dem fiebrigen Gesicht auf den Arm: Kranke Kinder sind in der Kita keine Ausnahme.
Portrait von Steffen Glaubitz. Er ist Abteilungsleiter Rehabilitation und Leistungen bei der Unfallkasse Berlin.

Klare Aufgabenübertragung – klarer Schutz

Manche Kita-Aktionen sind nur durch die Mithilfe engagierter Eltern möglich. Wann sind sie gesetzlich unfallversichert? Das erklärt Steffen Glaubitz von der Unfallkasse Berlin.
Portrait von Elke Bonn. Sie ist Leiterin einer katholischen Kita in Düsseldorf-Gerresheim und ausgebildete Kindertrauerbegleiterin.

„Feiern wir im Himmel Geburtstag?“

Elke Bonn ist Leiterin einer katholischen Kita in Düsseldorf-Gerresheim und ausgebildete Kindertrauerbegleiterin.
Illustration eines Kindes, das deutlich "Nein!" zu seiner Erzieherin sagt.

„Nein!“: Übungen für mehr Selbstvertrauen

Selbstbewusstsein lässt sich trainieren. Mit dieser Gruppenübung können Kindergartenkinder das „Neinsagen“ üben.
Portrait von Sergej Dmitriew. Er ist Sozialarbeiter in der Kita "Am Wall" in Alzey.

Vertrauen und Toleranz sind die Basis für Integration

"Integration von Kita-Kindern gelingt nur, wenn uns auch die Eltern vertrauen und wir regelmäßig ins Gespräch kommen."