Prävention

Illustration zu den Gefahren bei der Arbeit mit Modellgips: Eine eingegipste Hand mit einer Flamme am Daumen weist darauf hin, dass Modellgips sich extrem erhitzen kann und schwere Verbrennungen erzeugen kann.

Finger weg von Modellgips!

Einmal kurz die Hand oder den Fuß in Gips gedrückt, danach bunt angepinselt – und fertig ist ein Kunstwerk. Basteln mit Gips ist beliebt, auch in der Kita. Das Material ist günstig und vielseitig. Was kaum jemand weiß: Basteln mit Modellgips kann schwere Verletzungen verursachen.
Illustration "Fingerabdruck - Keime sichtbar machen" zeigt ein Experiment, das sichtbar macht, wie viele Keime an unsauberen Händen zu finden sind. Hierzu wird ein Fingerabdruck einmal vor und einmal nach dem Händewaschen genommen und in eine Petrischale mit Universalnährboden gedrückt. Die Petrischale wird dann luftdicht verschlossen und mindestens über Nacht an einem warmen, aber nicht zu heißen Ort gelagert. Aus den Keimen bilden sich dann Keimkolonien und man kann mit bloßem Auge erkennen, dass der Abdruck des ungewaschenen Fingers mit mehr und größeren Flecken besiedelt ist.

Fingerabdruck – Keime sichtbar machen

Warum ist es eigentlich so wichtig, nach dem Toilettengang und vor dem Essen die Hände gründlich zu waschen? Mit Abklatschplatten gelingt per Fingerabdruck der Beweis, dass Waschen gegen Keime und damit gegen Krankheiten hilft.
Illustration zum Thema "Mehr als nur reden" zeigt Erwachsene die gemeinsam an großen Zahnrädern drehen und arbeiten.

Mehr als nur reden

Durch eine gute Gesprächskultur kommen Teambesprechungen zu produktiveren Ergebnissen. Zugleich verbessert sich das Arbeitsklima. Das erlebt die Kita Schützenstraße in Berlin.
Ein Junge hängt kopfüber am Klettergerüst auf einem Spielplatz.

Achtung: Fangstelle

Schmuck, Kordeln und Seile können schnell zur Gefahr werden: Immer wieder kommt es zu schlimmen Unfällen, wenn Kinder beim Spielen hängen bleiben. Eine Kita in Baden-Württemberg hat auf den Trend zu langem Schmuck und Schals reagiert.
Illustration zeigt einen Spielplatz in der prallen Mittagssonne.

Sonnenschein, aber sicher!

Kinder wollen spielen. Am liebsten im Freien und besonders gerne, wenn die Sonne scheint. Kitas können viel tun, damit das unbeschwert und gesund geschehen kann. Dazu gibt es das neue Hörspiel „Cosmo und Azura“.
Das Team der Kita "Weidenkätzchen" in Berlin sitzt am Pädagogischen Tag zusammen und geht der Frage nach, welchen Stellenwert Sicherheit und Gesundheit in ihrer Kita haben.

Das Team im Dialog

Wie wichtig sind Sicherheit und Gesundheit für eine Kita? Welche Rolle spielen sie im Arbeitsalltag? Gibt es Wege zur Verbesserung? Mit Hilfe der kommmitmensch-Dialoge wird diesen Fragen nachgegangen. Die Kita „Weidenkätzchen“ hat die neuen Arbeitsmaterialien der DGUV ausprobiert.
Eine Erzieherin hilft einem Mädchen beim Anziehen der Jacke.

Die Haltung ändern

Schmerzen und Verspannungen im Rücken gehören für viele Erzieherinnen und Erzieher zum Kita-Alltag. Das Projekt „ErgoKita“ hat Lösungen gefunden, die körperliche Belastungen spürbar verringern.
Illustration zweier Kinder mit Taschenlampen.

Mit Taschenlampen auf Leuchtspur

Sicherheit im Straßenverkehr ist für Kinder ein wichtiges Thema. Das Projekt „Kinder forschen zu Prävention“ vermittelt die Grundlagen schon in der Kita.
Ein Mädchen und seine Erzieherin machen Dehnübungen.

Für Prävention begeistern

Die DGUV-Kampagne kommmitmensch der gesetzlichen Unfallversicherung startet in Kitas und Schulen.
Illustration von drei Kindern, die auf einer Wiese liegen.

Die Kita – ein sicherer Ort

Aktiv gegen sexuellen Missbrauch: Schutzkonzepte sorgen in Kitas für Sicherheit.