Leichte Sprache

Das steht im Text

Ein paar Infos zu diesem Text
Für wen ist diese Internet-Seite?
Was ist KinderKinder?
Worüber ist diese Internet-Seite?
Von wem ist diese Internet-Seite?
Wie finden Sie sich auf der Internet-Seite zurecht?
Erklärung zur Barrierefreiheit
Infos zum Text

 

Ein paar Infos zu diesem Text

Nur diese Erklärung ist in Leichter Sprache

Eine Internet-Seite besteht aus vielen Unter-Seiten.
Diese Unterseite ist in Leichter Sprache.
Die anderen Unterseiten sind leider nicht in Leichter Sprache.
In Leichter Sprache steht hier:
Was gibt es auf den schweren Unterseiten?
So finden Sie sich auf der Internet-Seite besser zurecht.

Info-Kästen

Manchmal sind Wörter erklärt.
Diese Wörter stehen in so einem Kasten.

Manchmal gibt es wichtige Infos.
Diese Infos stehen in so einem Kasten.

Ist die Schrift zu klein?

Benutzen Sie gerade einen Computer?
Dann ist die Schrift vielleicht zu klein.
Möchten Sie größere Schrift lesen?
Das geht mit der Tastatur.
Sie müssen 2 Tasten gleichzeitig drücken:

  • die Taste STRG oder Steuerung und
  • die Taste Plus

Soll die Schrift wieder kleiner-werden?

Dann müssen Sie diese 2 Tasten gleichzeitig drücken:

  • die Taste STRG oder Steuerung und
  • die Taste Minus

 

Für wen ist diese Internet-Seite?

Diese Seite ist für Menschen,
die mit Kindern arbeiten.
Zum Beispiel in einer Kita.

 

Was ist KinderKinder?

KinderKinder ist eine Zeitschrift.
Es geht um Sicherheit und Gesundheit in Kitas.

 

Worüber ist diese Internet-Seite?

In KinderKinder gibt es alle wichtigen Infos für eine sichere und gesunde Kita.
Zum Beispiel:

  • Es stellen sich Menschen vor, die Kitas sicher und gesund machen.
  • Es gibt Tipps von Experten.

Und vieles mehr.
In den Texten geht es zum Beispiel um:

  • Pädagogik
    Pädagogik meint:
    So zeigt man Kindern:
    Was ist gut und was ist schlecht.
    Und: So hilft man Kindern beim Lernen.
  • Sicherheit und Gesundheit
    Zum Beispiel:

    • So spielen Kinder sicher
    • Das ist gesundes Essen
    • So bleiben Mitarbeiter und Eltern gesund
  • Prävention
    Prävention meint:
    So vermeidet man,
    dass Kinder sich schlecht entwickeln oder einen Unfall haben
  • Recht
    Recht meint:
    Diese Gesetze gibt es.

Man kann alle Texte auf der Internet-Seite lesen.
Oder in der App.

 

Von wem ist diese Internet-Seite?

Die Seite KinderKinder
ist von der DGUV.
DGUV ist die Abkürzung für
Deutsche Gesetzliche Unfall-Versicherung.
Die DGUV ist ein Verband.
In dem Verband sind viele Unfall-Kassen
und Berufs-Genossenschaften.

Eine Unfall-Kasse ist eine Versicherung für
Menschen im öffentlichen Dienst.
Eine Berufs-Genossenschaft ist eine
Versicherung für Menschen in Betrieben.

Öffentlicher Dienst heißt:
Man arbeitet zum Beispiel in einem Amt oder einer Schule.

Unfall-Kassen und Berufs-
Genossenschaften versichern Menschen,
wenn sie einen Unfall bei der Arbeit haben.

 

Wie finden Sie sich auf der Internet-Seite zurecht?

Aktuelle Ausgabe

Erst kommt man auf die Seite Aktuelle Ausgabe.
Die Seite sieht so aus:
Bildschrimfoto Startseite KinderKinder

Der Bereich in der Mitte

In der Mitte kann man zwischen verschiedenen Bildern wechseln.
Die Bilder zeigen verschiedene Hefte von KinderKinder.
Man sieht immer das Haupt-Thema.
Das Haupt-Thema von diesem Heft ist zum Beispiel das Corona-Virus

So wechseln Sie zum nächsten Bild:

Klicken Sie rechts auf das Bild.
Dann erscheint ein Pfeil:
Bildschrimfoto Startseite KinderKinder mit Pfeil zum Blättern in den Themen

Es gibt 5 verschiedene Bilder.
Danach fängt es wieder von vorne an.

Vielleicht interessiert Sie ein Thema.
Dann klicken Sie auf dem Bild auf Lesen:
Bildschirmfoto des Links "Lesen"
So kommen Sie zu dem Text über das Thema.

Diesen Teil von der Internet-Seite sehen Sie immer.

Bildschirmfomot mit Markierung des Hauptmenüs

Egal auf welcher Unter-Seite Sie gerade sind:
In diesem Teil gibt es 4 Felder.
Wenn Sie auf ein Feld klicken, kommen Sie auf eine Unter-Seite.

Feld 1: Aktuelle Ausgabe

Auf diese Seite kommt man zuerst.

Feld 2: Gesunde Kita:

Bildschrimfoto ses Menüpunktes "Gesunde Kita" im Hauptmenü
Hier kommen Sie zu Texten von alten und neuen Heften.
Die Hefte sind von Anfang 2018 bis heute.
Zuerst sieht man von jedem Text
nur eine kurze Zusammenfassung.

Vielleicht interessiert Sie ein Text.
Dann klicken Sie auf dem Bild auf Lesen:
Bildschirmfoto des Links "Lesen"
So kommen Sie zu dem Text.

Die Unterpunkte von Gesunde Kita

Gehen Sie mit der Maus über das Feld Gesunde Kita.
Es öffnet sich dieses Fenster:
Bildschirmfoto mit Markierung des Untermenüs von "Gesunde Kita"
Hier können Sie einen Unterpunkt wählen.
Dann kommen Sie zu allen Texten von dem Unterpunkt.

Was sind die Unterpunkte?

Hier erklären wir einige Unterpunkte.

Das Feld Kontakt

Bildschirmfoto des Menüpunktes "Kontakt"
Hier finden Sie unsere E-Mail Adresse.
Sie können uns eine E-Mail schreiben.
Zum Beispiel:
Sie können uns Tipps geben.
Oder Sie haben eine Frage.
Schreiben Sie uns gerne.

Das Feld KinderKinder App

Es gibt auch eine App von KinderKinder.

Eine App ist ein Programm für ein Handy.
Sie können die App auf Ihr Handy runter-laden.

Die App gibt es für Apple und Google Play:
Bildschirmfoto der Links zu den Apps zu DGUV KinderKinder

KinderKinder runter-laden

Sie können die Zeitschrift runter-laden.
So können Sie die Zeitschrift auf Ihrem Computer ohne Internet lesen.
Oder Sie können die Zeitschrift ausdrucken.
Denn vielleicht lesen Sie lieber auf Papier.
Hier können Sie die Zeitschrift runter-laden:
Bildschrimfoto der Startseite mit Markierung der aktuellen Ausgabe
Die Zeitschrift zum Runter-laden ist für blinde Menschen barriere-frei.
Das heißt:
Ein Bildschirm Vorlese Programm kann die Texte richtig vorlesen.

Magazin Spezial

Bei KinderKinder gibt es jedes Mal etwas Besonderes.
Bei KinderKinder nennt sich das so:
Das Magazin Spezial.
Das Magazin Spezial ist immer über etwas Anderes.
Zum Beispiel über das Hände Waschen:
Bildschirmfoto des Magazin Spezial "Wändewaschen"
Das Magazin Spezial finden Sie auch weiter unten auf der Seite Aktuelle Ausgabe.
Das Magazin Spezial kann man dort runter-laden.
Dafür klicken Sie unter dem Bild auf Download als PDF-Dokument:
Download als PDF-Dokument, 468 KB

Magazin-Ausgaben

Ganz unten auf der Seite Aktuelle Ausgabe gibt es den Bereich Magazin-Ausgaben.
Dort finden Sie alte Hefte von KinderKinder:
Bildschirmfoto des Sliders für die Ausgaben des Magazins

Die Fußzeile

Ganz unten auf der Seite Aktuelle Ausgabe gibt es die Fußzeile:
Bildschirmfoto der Fußzeile
Auf einer Internet-Seite müssen bestimmte Informationen stehen.
Das steht im Gesetz.
Zu diesen Informationen kommen Sie über die Fußzeile.
Auf einer Internet-Seite müssen bestimmte Informationen stehen.
Das steht im Gesetz.
Diese Informationen müssen sein:

  • Das Impressum.
    Ein Impressum sind Informationen über einen Text.
    Im Impressum steht:

    • Wer macht was?
    • Und wer ist wofür verantwortlich?

  • Die Regeln für Daten-Schutz.
    Daten sind Informationen über Menschen.
    Zum Beispiel der Name oder die Konto-Nummer.
    Diese Daten darf man nicht einfach so weiter-geben.
    Man muss die Daten schützen.
    Das sagt das Gesetz für Daten-Schutz.

 

Erklärung zur Barrierefreiheit

Wie barrierefrei ist unsere Internet-Seite?

Das steht in dieser Erklärung.

Barrierefrei spricht man so:
Ba-Ri-E-Re-Frei.
Eine Barriere ist ein Hindernis.
Zum Beispiel:
Für blinde Menschen sind Texte auf Papier ein Hindernis.
Sie können die Texte nicht alleine lesen.
Für Menschen mit Lernschwierigkeiten sind schwere Texte ein Hindernis.
Sie können besser Leichte Sprache verstehen.
Barrierefrei meint:
Es gibt keine Hindernisse für Menschen mit Behinderung.
Menschen mit Behinderung können alles alleine machen.

Regeln für barrierefreies Internet

Es gibt in Deutschland ein Gesetz für barrierefreies Internet.
Das Gesetz heißt:
Die Barrierefreie Informationstechnik-Verordnung .
Kurz heißt die Verordnung BITV 2.0.
In der BITV 2.0 steht zum Beispiel:
Seit dem 23. September 2020 müssen
Öffentliche Stellen auf ihrer Internet-Seite
eine Erklärung zur Barrierefreiheit haben.

Eine öffentliche Stelle ist zum Beispiel ein Amt.
Oder ein Gericht.
Oder eine Kranken-Versicherung.

Auch die DGUV ist eine Öffentliche Stelle.
Auch wir müssen also eine Erklärung zur Barrierefreiheit haben.

In der Erklärung zur Barrierefreiheit muss stehen:
Was ist barrierefrei auf unserer Internet-Seite?
Was ist nicht barrierefrei auf unserer Internet-Seite?

Was ist barrierefrei auf unserer Internet-Seite?

Wir haben schon viel verbessert.
Wir haben die Internet-Seite geprüft.
Das Ergebnis:
Diese Internet-Seite ist schon fast barrierefrei.

Aber diese Dinge sind noch nicht gut:

Auf dieser Internet-Seite kann man Hefte von KinderKinder runterladen.

Aber ältere Hefte sind für blinde Menschen nicht barrierefrei:
Die Hefte vor dem Jahr 2018 sind nicht barrierefrei.
Ein Bildschirm-Vorlese-Programm kann die Texte nicht vorlesen.

Wann haben wir diese Internet-Seite geprüft?

Die Erklärung zur Barrierefreiheit ist vom 17. September 2020.
Vielleicht ändert sich etwas auf unserer Internet-Seite.
Dann schreiben wir das hier auf.

Gibt es für Sie noch Barrieren auf der Internet-Seite?

Können Sie etwas noch nicht gut nutzen?
Ist etwas für Sie noch nicht barrierefrei?
Oder ist diese Erklärung älter als ein Jahr?
Dann sagen Sie uns Bescheid.
Damit wir die Internet-Seite besser machen können.

E-Mail

Sie können uns eine E Mail schreiben.
Unsere E-Mail Adresse ist: barrierefreiheit@dguv.de

Telefon

Sie können uns auch anrufen.
Unsere Telefon Nummer ist: 030 – 13 00 10

Brief

Sie können uns auch einen Brief schreiben.
Unsere Adresse ist:
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V.
Glinkastraße 40
10117 Berlin

Sie haben Probleme mit der DGUV?
Schreiben Sie uns.

Jeder Mensch kann uns also Bescheid sagen:
Diese Dinge auf der Internet-Seite sind nicht barrierefrei.
Dann haben wir 2 Wochen Zeit, um zu antworten.

Wir antworten nicht?
Dann können Sie sich beschweren.

Haben Sie uns geschrieben?
Und haben Sie nach 2 Wochen noch keine Antwort bekommen?
Oder hilft Ihnen unsere Antwort nicht?
Dann können Sie sich über uns beschweren.
Sie bekommen dann Hilfe.
Die Hilfe ist kostenlos.

Das steht im Behinderten-Gleichstellungs-Gesetz.
Kurz heißt das Gesetz BGG.

Sie können sich bei dieser Stelle beschweren:
Schlichtungs-Stelle nach dem BGG.

Schlichten heißt: Machen, dass sich Leute wieder vertragen.
Die Schlichtungs-Stelle spricht bei einem Streit mit der DGUV.
Und die Schlichtungs-Stelle spricht mit Ihnen.
Damit die DGUV und Sie eine Lösung für den Streit finden.

Der Leiter von der Schlichtungs Stelle heißt Jürgen Dusel.
Jürgen Dusel ist der Beauftragte
für Menschen mit Behinderung.

E-Mail

Sie können eine E Mail schreiben.
Die E-Mail Adresse ist: info@schlichtungsstelle-bgg.de

Telefon

Sie können auch anrufen.
Die Telefon Nummer ist: 030 – 18 52 72 80 5

Brief oder Besuch

Sie können auch einen Brief schreiben.
Oder Sie können die Schlichtungs Stelle besuchen.
Die Adresse ist:
Schlichtungsstelle nach dem BGG
bei dem Beauftragten der Bundesregierung
für die Belange von Menschen mit Behinderungen
Mauerstraße 53
10117 Berlin

 

Infos zum Text

Übersetzen in Leichte Sprache: Inga Schiffler.
Fehler verbessern: Angelika Haarkamp.
Prüfen: Rudi und Nadine Schneider.
Bilder: www.flaticon.com
Datum: September 2020