Positives Bild vermitteln

Jessica Krebs, Schulleiterin der Ganztagsgrundschule Saarbrücken-Scheidt

Um den Kindergartenkindern den Übergang zur Grundschule zu erleichtern, ist es wichtig, dass die Kinder eine positive Vorstellung von Schule entwickeln und im Vorfeld positive Erfahrungen mit Schule machen können. Und wenn es nur das Kennenlernen des zukünftigen Pausenhofes ist …

Durch die Erfahrungen und Erlebnisse bauen die Kinder mehr Sicherheit auf und können von Anfang an in der Schule selbstbewusster auftreten. Dies erleichtert ihnen den Start in ihrer neuen Bildungseinrichtung.

Es ist sicherlich auch hilfreich, wenn Eltern und pädagogische Fachkräfte ebenfalls mithelfen, die Schule als spannende, neue Lebenswelt darzustellen und nicht das bekannte Bild vom Ernst des Lebens vermitteln. Wie sehr sich die Schule von heute verändert hat, können die Erzieherinnen und Erzieher beispielsweise erleben, wenn sie Kontakt zu Lehrerinnen und Lehrern aufnehmen und gegebenenfalls in einer ersten Klasse vor Ort hospitieren.